Trier,
06
Juli
2020
|
13:27
Europe/Amsterdam

Rekordbuchungszahlen bei Landal GreenParks

Nachfrage deutscher Gäste nach Ferienparks boomt

Urlaub in einer Ferienunterkunft von Landal GreenParks ist beliebter denn je. Der europaweit tätige Ferienpark-Anbieter verzeichnete im Mai und Juni Rekordbuchungszahlen für seine zehn deutschen Ferienparks. Die Buchungen deutscher Gäste in Regionen wie Ostsee, Eifel, Mosel und Sauerland sind stellenweise um das sechsfache höher als im Vorjahreszeitraum. Der aktuelle Trend, möglichst nah und in eigenen Ferienunterkünften Urlaub zu machen, beschert Landal die hohe Nachfrage. Auch die Ferienparks in Österreich sind wieder stark nachgefragt.

Reisewarnungen, gestrichene Flüge und Ausgangsbeschränkungen in Urlaubsregionen – die Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie haben viele Reisepläne durcheinandergebracht. Die Folge: Viele Urlauber planen um und verreisen 2020 bevorzugt innerhalb Deutschlands oder ins Nachbarland Österreich. Eine Entwicklung, von der auch der Ferienpark-Anbieter Landal GreenParks stark profitiert. Seit die zehn deutschen Ferienparks wieder geöffnet haben und die sieben Ferienparks in Österreich für deutsche Gäste wieder erreichbar sind, gab es allein in diesen beiden Ländern zwischen dem 8.5.und dem 22.6.2020 knapp zweieinhalb so viele Buchungen deutscher Gäste wie im Vorjahreszeitraum. Auffallend ist dabei: Auch Regionen, die bisher bei Landal nicht zu den Top-Reisezielen gehörten, verzeichnen in diesem Jahr eine extrem hohe Nachfrage. Spitzenreiter dieses Trends ist der Ferienpark Landal Winterberg im Sauerland, der von deutschen Gästen sechsmal häufiger gebucht wurde als im Vorjahreszeitraum. Auch die Buchungen für Eifel, Mosel, Hunsrück und Norddeutschland haben sich fast vervierfacht. In Österreich sind besonders die beiden Landal Ferienparks in Kärnten gefragt – hier gibt es aber insgesamt noch mehr freie Kapazitäten als in den deutschen Ferienparks.

Favoriten bei der Urlaubsplanung 2020 sind nicht mehr die entfernten, exotischen Reiseziele. Die neuen Urlaubskriterien in Zeiten der Corona-Pandemie sind eine kurze Anreise, räumlicher Freiraum und damit eine möglichst große Distanz zu anderen Urlaubern und getrennte Wohneinheiten. Wandern und Outdoor-Aktivitäten boomen, denn Gäste suchen den Weg in die Natur. All das finden Urlauber in den Landal Ferienparks vor.

Details zu den Hygienemaßnahmen (Wo gilt die Maskenpflicht? Wie viele Personen dürfen im Ferienhaus gemeinsam Urlaub machen? Mit welchen besonderen Einschränkungen sind Schwimmbäder oder Camping-Sanitäranlagen geöffnet?) beschäftigen die Gäste bei der Buchung besonders häufig. Landal GreenParks stellt sich mit angepassten Maßnahmen und neuen Angeboten auf die neue Situation ein: zum Beispiel mit einer Naturentdeckerbox zum Ausleihen für Kinder und der neuen App “Adventure Game”, mit der Kinder auf einer Art Schatzsuche durch den Ferienpark Bauteile für ein digitales Baumhaus sammeln können.

Gefragte Serviceangebote für ein sicheres Gefühl

Landal ist für die Herausforderungen der Pandemie gut aufgestellt. Dies zeigt auch eine Gemeinschafts-Studie, die zusammen mit NOVASOL im Februar 2020 erhoben wurde. Knapp 10.000 Ferienhaus-Gäste gaben darin Auskunft zu ihren Wünschen und Visionen für das Ferienhaus der Zukunft im Jahr 2030. Nahezu 50 Prozent der Urlauber wünschen sich laut Befragung einen Lieferservice zum Ferienhaus, z.B. mit Frühstücksbrötchen. Ein Angebot, das seit vielen Jahren bei Landal zum Standard gehört. Auch das Einkaufspaket, das schon bei der Anreise einen gefüllten Kühlschrank garantiert, ist beliebt und bestens geeignet, um Kontakte zu anderen Gästen zu minimieren. Wer zum Essen nicht in eines der Landal Restaurants möchte und sich trotzdem nicht an den Herd stellen will, kann ein Raclette- / Tischgrill-Arrangement direkt ins Ferienhaus buchen.

Ein weiterer Gästewunsch, der in der Umfrage deutlich wurde, kommt dem Streben nach möglichst kontaktlosem Check-In und Check-Out entgegen: 27 Prozent der Urlauber wünschen sich einen schlüssellosen Zugang zum Ferienhaus (z.B. per Fingerabdruck oder Handy), 35 Prozent stellen sich die Abreise so vor, dass das Haus per Handy-App oder Fingerabdruck verschlossen wird. Beides sind denkbare Prozesse für die Zukunft. Aktuell erfolgt der Check-In kontaktlos über Tresore/Fächer oder bei der Einfahrt auf den Parkplatz bzw. über einen sicheren Eincheckvorgang an der Rezeption.

Eine Übersicht aller aktuellen Corona-Hygienemaßnahmen in den Landal Ferienparks finden die Gäste unter https://www.landal.de/coronavirus/massnahmen. Informationen und Reservierungen unter www.landal.de.

Textbaustein

Über Landal GreenParks

Landal GreenParks, ein führender Anbieter aus dem Bereich Management, Verwaltung und Vermietung von Ferienparks, betreibt 90 Ferienparks mit insgesamt knapp 15.000 Ferien­unter­künften und 1.350 Campingstellplätzen in Deutschland, Dänemark, Großbritannien, Österreich, Tschechien, Ungarn und der Schweiz sowie in Belgien und den Niederlanden. Jedes Jahr entscheiden sich 2,8 Millionen Gäste für Landal GreenParks und verbringen 14 Millionen Übernachtungen in den Unterkünften. In den Parks und an mehreren Bürostandorten sind 3.000 Angestellte beschäftigt. Durch eine aktive Politik der Nachhaltigkeit verfügen alle Parks über ein Green-Key-Zertifikat.

Urlaub nehmen – Baum geben!

Für alle Buchungen aus Deutschland gibt Landal GreenParks der Natur etwas zurück und pflanzt einen Baum. www.baumgeben.de

Weitere Informationen und Reservierungen unter www.landal.de.

Tel.: 01806 - 700 730 (aus dem dt. Festnetz € 0,20/Anruf; mobil max. € 0,60/Anruf; andere Länder ggf. abweichend) 0820 - 988 330 (€ 0,20/Min.) aus Österreich

E-Mail: info@landal.de / Fax: 0651-43660307

Facebook: www.facebook.com/landalferienparks

Geschäftszeiten: Montag bis Freitag: 09:00 - 21:00 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertage: 10:00 - 15:00 Uhr, Buchung auch im Reisebüro