Trier,
11
März
2021
|
13:31
Europe/Amsterdam

Landal GreenParks behauptet Marktposition und setzt europäische Expansion fort

Landal GreenParks konnte 2020 trotz Corona-Krise seine Position als Marktführer behaupten. Erfolgsfaktoren waren unter anderem ein starker Sommer mit hohen Belegungszahlen sowie bedeutsame Investitionen ins Marketing und die Parks. Die guten Zahlen des Sommers konnten jedoch die Gesamtleistung des Jahres nicht ausgleichen. Landal GreenParks schloss das Jahr 2020 mit einem Umsatz von 405 Millionen Euro ab, 35 % weniger als 2019. Der Ferienparkanbieter erwartet, dass auch in den kommenden Jahren mehr Menschen im eigenen Land Urlaub machen werden. Über das Tochterunternehmen Landal Makelaardij wurden im letzten Jahr 40 % mehr Ferienhäuser an private Investoren verkauft. Landal GreenParks intensivierte 2020 stark in Expansionen und kündigte 17 neue Ferienparks in den Niederlanden, Deutschland, Dänemark und Großbritannien an. 2021 plant Landal GreenParks, mit einer vergleichbaren Anzahl neu gebauter und übernommener Parks an europäischen Standorten weiter zu expandieren.

Obwohl die starken Sommerumsätze (+ 22 % im Vergleich zu 2019) die anderen Quartale nicht kompensieren konnten, wuchs Landal GreenParks 11 % mehr als die Konkurrenz, nach Vergleichen des Branchenverbands RECRON. Die Niederlande hatten ein besseres Ergebnis als die ausländischen Märkte. Diese kämpften mit vielen Parkschließungen und geschlossenen Grenzen, während einige niederländische Parks auch während des Lockdowns offen bleiben konnten. Dadurch konnte Landal GreenParks der großen Gästenachfrage nach einem Aufenthalt mit dem notwendigen Abstand, Ruhe und Platz inmitten der Natur nachkommen. Viele Familien kombinierten ihren Aufenthalt in den Ferienparkis mit dem Homeoffice und/oder dem Homeschooling, als sogenannte „Workation“.

Großes Marketingengagement

Die Umsatzzahlen konnten dank der großen Flexibilität beim Betrieb unter wechselnden Bedingungen sowie durch ein großes Marketingengagement (unter anderem mit schnellerem Revenue Marketing, Website-Optimierungen und benutzerfreundlichen Buchungsoptionen für mobile Geräte) realisiert werden.

75 neue Webshops

Aufgrund der Gastronomieschließungen entwickelte Landal GreenParks neue Konzepte, um den Gästen in den Ferienparks weiterhin ein hochwertiges und vielseitiges kulinarisches Angebot anbieten zu können. Darunter ein Sortiment an Foodboxen und frisch zubereiteten Gerichten, die die Gäste online über die kostenlose Landal-App ins Ferienhaus bestellen können. Dafür wurden unter anderem 75 neue Webshops errichtet und das Angebot mit Back- und Kochworkshops im Ferienhaus erweitert. Anfang dieses Monats wurde Landal GreenParks mit dem Foodserice Award 2021 in der Kategorie Leisure für sein Engagement in diesem Bereich ausgezeichnet, eine schöne Belohnung für die rund 20 Millionen Euro, die das Unternehmen in den vergangenen Jahren in neue Restaurantkonzepte investiert hat.

Beschleunigtes Wachstum

Die Stärkenbündelung zwischen Landal Makelaardij und Vakantiemakelaar ermöglicht für Landal GreenParks ein beschleunigtes Wachstum des Portfolios im Bereich der Neubauprojekte. Außerdem kann das Unternehmen Eigentümer beim An- und Verkaufsprozess der Ferienhäuser unterstützen. Auch auf internationaler Ebene gibt es erhebliche Wachstumschancen. Im vergangenen Jahr wurden 17 neue Ferienparks bekanntgegeben, die unter der exklusiven Marke Landal betrieben werden und für die es ein großes Interesse bei privaten Investoren und Anlegern in Zweitwohnungen gibt. Die internationalen Wachstumsziele von Landal GreenParks gehen perfekt mit dem Trend des Urlaubs in der Heimat einher, ein Trend, der sich in den kommenden Jahren fortsetzen wird.„Unsere Gäste entscheiden sich – neben Ruhe und viel Platz inmitten der Natur – zunehmend für mehr Luxus. Wir reagieren darauf, indem wir weitere neue, qualitativ hochwertige Parks in der Natur in unser Angebot aufnehmen. Der Schwerpunkt der Expansion liegt teilweise auf neuen, teilweise auf bestehenden Standorten in den Niederlanden, Belgien, Deutschland und in Großbritannien“, so Dirk Anbeek, Geschäftsführer von Landal GreenParks.

Starker Anstieg der Investitionen in Freizeitimmobilien

Die Nachfrage nach Ferienhäusern weist in diesem Jahr ein beträchtliches Wachstum auf. Durch die Coronakrise sehen die Menschen, dass sich die Welt um sie herum in wenigen Monaten enorm verändert hat und möchten in einen eigenen Rückzugsort investieren. Besonders freistehende, größere Ferienwohnungen auf weitläufigen Grundstücken sind beliebt. Das macht sich auch bei Landal Makelaardij bemerkbar, wo der Verkauf von Ferienhäusern 2020 bereits um 40 % anstieg. Auch 2021 wird mit Wachstum gerechnet, u. a. durch den Verkauf von Neubau-Ferienhäusern an neuen Standorten von Landal GreenParks. Außerdem wird von der Bündelung mit dem Branchenpartner Vakantiemakelaar viel erwartet, der Ende des letzten Jahres von Landal GreenParks übernommen wurde. Mit circa 700 verkauften Ferienhäusern pro Jahr ist Vakantiemakelaar der größte Anbieter im Bereich Freizeitimmobilien. Landal Makelaardij vermittelt jährlich eine große Anzahl von Häusern in den Landal Ferienparks.Durch den Zusammenschluss beider Anbieter entsteht der größte Vermittler von Freizeitimmobilien in den Niederlanden. Der Markt wird aller Voraussicht nach in den kommenden Jahren weiter wachsen. Beide Freizeitimmobilienmakler haben das Ziel, die großen Marktanteile, die sie gemeinsam haben, weiter auszubauen. Im vergangenen Jahr haben sie bereits bei einer Reihe von Immobilienprojekten zusammengearbeitet. Die Marken Vakantiemakelaar und Landal Makelaardij werden weiterhin nebeneinander auf dem Markt operieren.

Textbaustein

Über Landal GreenParks

Landal GreenParks, ein führender Anbieter aus dem Bereich Management, Verwaltung und Vermietung von Ferienparks, betreibt 100 Ferienparks mit insgesamt knapp 15.000 Ferien­unter­künften und 1.300 Campingstellplätzen in Deutschland, Dänemark, Großbritannien, Österreich, Tschechien, Ungarn und der Schweiz sowie in Belgien und den Niederlanden. Jedes Jahr entscheiden sich 2,2 Millionen Gäste für Landal GreenParks und verbringen 11,4 Millionen Übernachtungen in den Unterkünften. In den Parks und an mehreren Bürostandorten sind 3.000 Angestellte beschäftigt. Durch eine aktive Politik der Nachhaltigkeit verfügen alle Parks über ein Green-Key-Zertifikat.

Urlaub nehmen – Baum geben!

Für alle Buchungen aus Deutschland gibt Landal GreenParks der Natur etwas zurück und pflanzt einen Baum. www.baumgeben.de

Weitere Informationen und Reservierungen unter www.landal.de.

Tel.: 01806 - 700 730 (aus dem dt. Festnetz € 0,20/Anruf; mobil max. € 0,60/Anruf; andere Länder ggf. abweichend) 0820 - 988 330 (€ 0,20/Min.) aus Österreich

E-Mail: info@landal.de / Fax: 0651-43660307

Facebook: www.facebook.com/landalferienparks

Geschäftszeiten: Montag bis Freitag: 09:00 - 21:00 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertage: 10:00 - 15:00 Uhr, Buchung auch im Reisebüro